Kunstkreis Tennenlohe
Aktuell
http://www.kunstkreis-tennenlohe.de/index.html

© 2018 Kunstkreis Tennenlohe

Unsere Termine:

 

27./28.Oktober 2018

9.Tennenloher Kunstwochenende im Walderlebniszentrum

 

2.bis 4. November 2018

Kunstfahrt nach Wien

 

Kunstwochenende im Walderlebniszentrum


Ein Wochenende im Herbst mit Kreativität, Kunst und Musik hat in Tennenlohe seit langer Zeit Tradition. Zu seinem Ausstellungswochenende, einer Filmpremiere und einem Gitarrenkonzert lädt der Kunstkreis Tennenlohe am 27./28. Oktober ein.

Zum 9. Mal heißt es "Kreativ-künstlerisches Schaffen - Tennenloher Künstler und gute Freunde". Da der bisherige Veranstaltungsort, das Kath.Gemeindezentrum, in diesem Jahr wegen der Renovierung des Kindergartens nicht zur Verfügung steht, freut sich der Kunstkreis, dass er in diesem Jahr im Walderlebniszentrum Tennenlohe zu Gast sein darf. In der Ausstellung am Samstag von 15 bis 18 und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr zeigen 19 Teilnehmer Malerei und Plastik, Papier- und Stoffarbeiten, Metallbearbeitung, Kunstgewerbe und Fotos. Dabei spielt der Verkauf nur eine Nebenrolle; wichtiger ist der Kontakt der Künstler untereinander und das Gespräch zwischen den Kreativen und Besuchern.

Nach der Eröffnung der Veranstaltung am Samstag um 15 Uhr mit Kulturamtsleiterin Anne Reimann zeigt Alla Werr zum ersten Mal ihren Film „Gruß aus Tennenlohe“, den sie den Sommer über für den Arbeitskreis Tennenlohe im Heimat- und Geschichtsverein Erlangen gedreht hat. 25 Haustafeln  machen bei einem Rundgang durch das alte Tennenlohe die Ortsgeschichte erlebbar. Am Samstag um 17 Uhr, am Sonntag um 11.30, 14.30 und 16 Uhr wird der Film wiederholt.

Am Samstag ab 18 Uhr hat der Kunstkreis das Gitarren-Duo „CorDanza“  aus Zirndorf zu einem Konzert eingeladen, das ein buntes Programm mit Schwerpunkt auf lateinamerikanischer Musik bieten wird.

Die Tennenloher Schule freut sich über das Kunstwerk "Sachte"


Leonora Amalia Prugger stammt aus dem Grödner Tal in Südtirol. Als 2015 die Skulpturachse in den Reichswald entstand, schufen Studenten der Nürnberger Kunstakademie eine Reihe von Arbeiten, die auf der Brücke über die B4 aufgestellt wurden. Darunter war die Skulptur aus Erlenholz "Sachte". Die auf Zehenspitzen stehenden Füße versinnbildlichen, dass man geduldig, sachte und feinfühlig miteinander umgehen soll.

Könnte man sich einen passenderen Platz als die Aula der Tennenloher Grundschule für diese Arbeit vorstellen? In einer fröhlichen Feier mit allen Kindern und ihren Lehrkräften übergaben wir das Kunstwerk gemeinsam mit der Künstlerin an die Schule.

Leonora Prugger erhielt ihre erste Ausbildung in der Kunstoberschule St.Ullrich, studierte in London und machte ihren Abschluss im Grödnertal. Seit 2014 studiert sie in Nürnberg.

Wegweiser durch die Tennenloher Skulpturenlandschaft

Mit Unterstützung der Stadt Erlangen ist ein neuer, schöner Folder entstanden, der mit wenigen Ausnahmen die in Tennenlohe stehenden Kunstwerke in einem Stadtplan verortet. die pdf-Datei können Sie hier herunterladen.  

Wer wir sind!

Wir sind eine Gruppe Kunstinteressierter, vorwiegend aus dem Erlanger Stadtteil Tennenlohe, der 2015 750 Jahre alt wurde. Der Kunstkreis Tennenlohe ist ein eingetragener, gemeinütziger Verein und wurde 1999 gegründet, um Aktivitäten des Tennenloher Künstlers Dieter Erhard zu unterstützen. Heute betreuen wir den Skulpturenpark Tennenlohe, kümmern uns um den Erhalt von Kunstwerken und Reisen zu Ausstellungen und Museen. Was wir in den letzten Jahren getan haben, finden Sie auf dieser Seite. Näheres zum Verein unter diesem Link

Ausstellungen, auf die wir gerne hinweisen:

Die große Ausstellung "Licht und Leinwand" über Fotografie und Malerei in der 2.Hälfte des 19. Jahrhunderts zeigt das Germanische Nationalmuseum noch bis zum 9. September.

Die im Kosovo geborene Leunora Salihu, eine Schülerin von Tony Cragg, erhielt 2017 den Lothar-Fischer-Preis. Eine Vielzahl von Arbeiten stellt sie im Museum Lothar Fischer in Neumarkt aus (bis 7. Oktober).

"Heilige Berge - mystische Orte" ist die aktuelle Ausstellung im Kunstmuseum Erlangen überschrieben (bis 30. Juli). Im Kunstpalais stellt der Belgier Renus Van de Velde aus (bis 9.September)

Bilder von Pia Becker präsentiert die "Offene Tür" am Katholischen Kirchenplatz (bis 20. September).

Und noch ein Hinweis auf Bamberg: Auf den Spuren zerstörter Synagogen reist der Berliner Maler Alexander Dettmar durch Deutschland. "Painting to remember" ist der Zyklus überschrieben (bis 14. Oktober im Historischen Museum) 

Was sich in den Museen und Ausstellungshäusern der Region tut, finden Sie auf unserer Seite "Links"