Kunstkreis Tennenlohe
Aktuell
http://www.kunstkreis-tennenlohe.de/index.html

© 2019 Kunstkreis Tennenlohe

Unsere Termine:

 

 

Unsere Reisen im Jahr 2019 werden sukzessive angekündigt

 

 

Die Tennenloher Schule freut sich über das Kunstwerk "Sachte"


Leonora Amalia Prugger stammt aus dem Grödner Tal in Südtirol. Als 2015 die Skulpturachse in den Reichswald entstand, schufen Studenten der Nürnberger Kunstakademie eine Reihe von Arbeiten, die auf der Brücke über die B4 aufgestellt wurden. Darunter war die Skulptur aus Erlenholz "Sachte". Die auf Zehenspitzen stehenden Füße versinnbildlichen, dass man geduldig, sachte und feinfühlig miteinander umgehen soll.

Könnte man sich einen passenderen Platz als die Aula der Tennenloher Grundschule für diese Arbeit vorstellen? In einer fröhlichen Feier mit allen Kindern und ihren Lehrkräften übergaben wir das Kunstwerk gemeinsam mit der Künstlerin an die Schule.

Leonora Prugger erhielt ihre erste Ausbildung in der Kunstoberschule St.Ullrich, studierte in London und machte ihren Abschluss im Grödnertal. Seit 2014 studiert sie in Nürnberg.

Wegweiser durch die Tennenloher Skulpturenlandschaft

Mit Unterstützung der Stadt Erlangen ist ein neuer, schöner Folder entstanden, der mit wenigen Ausnahmen die in Tennenlohe stehenden Kunstwerke in einem Stadtplan verortet. die pdf-Datei können Sie hier herunterladen.  

Wer wir sind!

Wir sind eine Gruppe Kunstinteressierter, vorwiegend aus dem Erlanger Stadtteil Tennenlohe, der 2015 750 Jahre alt wurde. Der Kunstkreis Tennenlohe ist ein eingetragener, gemeinütziger Verein und wurde 1999 gegründet, um Aktivitäten des Tennenloher Künstlers Dieter Erhard zu unterstützen. Heute betreuen wir den Skulpturenpark Tennenlohe, kümmern uns um den Erhalt von Kunstwerken und Reisen zu Ausstellungen und Museen. Was wir in den letzten Jahren getan haben, finden Sie auf dieser Seite. Näheres zum Verein unter diesem Link

Ausstellungen in der Näheauf die wir gerne hinweisen:

In der Galerie im Treppenhaus in der Henkestaße zeigen Karla Köhler, Thomas R.Hoeß und Gabriella Hejja den "Reiz des Ungeliebten" (bis 6. Februar).

Das Kunstmuseum Erlangen beteiligt sich ab dem 13. Januar an der "Biennale der Zeichnung", im Stadtmuseum Erlangen wir noch bis März 2019 300 Jahre Markgrafentheater gefeiert.

Zum ersten Mal gemeinsam stellen Julius von Bismarck und Julian Charrière im Kunstpalais aus. Ihr Thema heißt "I'm afraid I must ask you to leave".

Auch zwei kleine Museen in der Umgebung lohnen den Besuch: Die Ausstellung im Weißen Schloss in Heroldsberg ist Leben und Werk Fritz Griebels gewidmet. Das leider nur sonntags geöffnete Felix Müller-Museum in Neunkirchen zeigt bis Ende Januar Bilder zur Weihnacht und zum Winter.

Was sich in den Museen und Ausstellungshäusern der Region tut, finden Sie auf unserer Seite "Links"