Kunstkreis Tennenlohe
Aktuell
http://www.kunstkreis-tennenlohe.de/index.html

© 2018 Kunstkreis Tennenlohe

Unsere Termine:

 

29. April 2018

Tagesfahrt nach Kassel und Hünfeld

 

21.bis 23. Juni 2018

Kunstfahrt nach Frankreich

 

August 2018

Besuch von Künstlern aus Wladimir in Tennenlohe

29. April Tagesfahrt nach Kassel

Am Sonntag, 29. April führt uns eine Tagesfahrt nach Kassel. In Schloss Wilhelmshöhe werden wir durch die Galerie Alter Meister geführt, in der Neuen Galerie in der Innenstadt durch die neu eingerichtete Ausstellung. Auf dem Rückweg statten wir dem Museum Modern Art in Hünfeld einen Besuch ab. Nähere Informationen erfahren Sie hier

21. bis 23. Juni Nach Saarbrücken, Metz, Nancy und Straßburg

Über ein verlängertes Wochenende geht es im Juni Richtung Frankreich. Folgende Besuche haben wir auf dem Programm: die Moderne Galerie im Saarland-Museum Saarbrücken, das Centre Pompidou Metz, das Jugendstil-Museum und das "Musée des Beaux Arts" in Nancy und das Museum für "Moderne und Zeitgenössische Kunst" in Straßburg. Ergänzend ist ein Stadtrundgang in Nancy geplant. Die Einzelheiten finden Sie hier:

Ein neues Kunstwerk für Tennenlohe


Tennenlohe ist um ein weiteres Kunstwerk reicher. Im Rahmen der Eröffnung des Kunstwochenendes 2017 übergab Brigitte Glaßl die lebensgroße Skulptur "Serafina", die ihren Platz am Saidelsteig nahe der Kreuzung Vogelherd fand. Den Auftrag dazu erteilte der Kunstkreis Tennenlohe im Frühjahr. Da hatten die Mitglieder des Vereins aus mehreren Vorschlägen einen Entwurf ausgewählt, der damals "Die Sanftmütige" genannt wurde. Im Laufe  der Arbeit an dem Steinblock aus "Weiberner Tuff", einem Vulkanstein aus der Eifel, wurde daraus "Serafina", die auch ein Sinnbild für ein zufriedenenes Leben sein soll. Brigitte Glaßl lebt seit 33 Jahren in Tennenlohe - nur hundert Meter vom Standort ihres Kunstwerks entfernt. Zur Bildhauerei ließ sich die Malerin von dem Shona-Künstler Bevin Chikodzi aus Zimbabwe anregen, der 2004 an der „Fiesta de Arte“ teilgenommen hatte. Danach nahm sie an mehreren Workshops der Skulpturengalerie in Wernsbach bei Georgensgmünd mit afrikanischen Künstlern teil. In dieser Größe wird die Steinskulptur „Serafina“ ein Unikat bleiben, denn auch wenn Tuff ähnlich wie Sandstein zu den relativ leicht zu bearbeitenden Steinen zählt, war die Arbeit nicht nur eine künstlerische, sondern auch eine körperliche Herausforderung für die Künstlerin.  

Wegweiser durch die Tennenloher Skulpturenlandschaft

Mit Unterstützung der Stadt Erlangen ist ein neuer, schöner Folder entstanden, der mit wenigen Ausnahmen die in Tennenlohe stehenden Kunstwerke in einem Stadtplan verortet. die pdf-Datei können Sie hier herunterladen.  

Wer wir sind!

Wir sind eine Gruppe Kunstinteressierter, vorwiegend aus dem Erlanger Stadtteil Tennenlohe, der 2015 750 Jahre alt wurde. Der Kunstkreis Tennenlohe ist ein eingetragener, gemeinütziger Verein und wurde 1999 gegründet, um Aktivitäten des Tennenloher Künstlers Dieter Erhard zu unterstützen. Heute betreuen wir den Skulpturenpark Tennenlohe, kümmern uns um den Erhalt von Kunstwerken und Reisen zu Ausstellungen und Museen. Was wir in den letzten Jahren getan haben, finden Sie auf dieser Seite. Näheres zum Verein unter diesem Link

Ausstellungen, auf die wir gerne hinweisen:

Seine Anstrengungen bei der Provinienzforschung stellt das Germanische Nationalmuseum mit einer großen Ausstellung unter Beweis "Gekauft - Geraubt - Getauscht: Erwerbungen 1933-1945 (bis 17. Juni)

Dem bedeutenden englischen Künstler David Nash, der Holz in jeder Form bearbeitet, widmet das Museum Lothar Fischer in Neumarkt eine Ausstellung mit dem Titel "Erst der Baum, dann die Form"(bis 3. Juni).

"Wie schön bist Du" heißt die aktuelle Ausstellung der Fürther Künstlerin Edith Groß in der "Offene Tür" am Katholischen Kirchenplatz (bis 9. Mai).

Was sich in den Museen und Ausstellungshäusern der Region tut, finden Sie auf unserer Seite "Links"