Kunstkreis Tennenlohe
Neuigkeiten
http://www.kunstkreis-tennenlohe.de/tagestour-chemnitz.html

© 2018 Kunstkreis Tennenlohe

Unsere Termine:

 

29. April 2018

Tagesfahrt nach Kassel und Hünfeld

 

21.bis 23. Juni 2018

Kunstfahrt nach Frankreich

 

August 2018

Besuch von Künstlern aus Wladimir in Tennenlohe

Busstopp bei der Kunst

Die bisherige Bushaltestelle "An der Wied" der Linien 30 und 95 wurde mit Beginn des Winterfahrplans auf Vorschlag von Dieter Erhard in "Erlangen-Skulpturenpark" umbenannt. Der Schaukasten daneben erklärt, wie das Kunstwerk "After the Rain" von Shinroku Shimokawa - Träger des Tennenloher Kunstförderpreises 2012 funktioniert und wo sonst in Tennenlohe Kunstwerke stehen.

Die neue "Skulpur-Achse" in den Reichswald

Eine große Besucherzahl kam bei schönem, warmen Wetter am 25. Oktober zur Eröffnung der neuen "Skulpturachse" von Tennenlohe in den Reichswald. Der Tennenloher Künstler Dieter Erhard und Forstdirektor Dr.Peter Pröbstle hatten die Idee und setzten sie in mehrmonatiger Arbeit um. Die "Skulpturachse" ergänzt die Kunstspaziergänge durch Tennenlohe. Alles Nähere finden Sie hier

Unser Jubiläumsgeschenk


750 Jahre ist es heuer her, dass eine Urkunde erstmals Tennenlohe erwähnte. "Conradus de Tenninloch" war Zeuge eines Verkaufs von Grundstücken des Nürnberger Burggrafen. Das wird das ganze Jahr 2015 gefeiert.Tennenlohe und uns machten wir zum Jubiläum eine kleine Bronzeplastik von Holger Lassen zum Geburtstagsgeschenk.


Als Standort für den "jungen Hecht" - so der Titel der Arbeit - fanden wir einen Platz an einer Weiherecke auf unserer Kunstwiese. Den Sandsteinsockel hatte die Fa. Weise Steinrestaurierung aus Ammerndorf hergestellt. Zahlreiche Besucher waren am 20. Juni gekommen, um dabei zu sein, wenn der Skulpturenpark um ein besonderes Kunstwerk wächst. Eine besondere Freude bereitete uns der Künstler mit seiner Anwesenheit bei der Enthüllung. Der Bildhauer Holger Lassen wurde in Tennenlohe geboren, wuchs in Nürnberg auf und lebt seit vielen Jahren in der Nähe von Braunschweig. In diesem Jahr wurde er 50 Jahre alt.  

Ausstellungen, auf die wir gerne hinweisen

Seine Anstrengungen bei der Provinienzforschung stellt das Germanische Nationalmuseum mit einer großen Ausstellung unter Beweis "Gekauft - Geraubt - Getauscht: Erwerbungen 1933-1945 (bis 17. Juni)

Dem bedeutenden englischen Künstler David Nash, der Holz in jeder Form bearbeitet, widmet das Museum Lothar Fischer in Neumarkt eine Ausstellung mit dem Titel "Erst der Baum, dann die Form"(bis 3. Juni).

"Wie schön bist Du" heißt die aktuelle Ausstellung der Fürther Künstlerin Edith Groß in der "Offene Tür" am Katholischen Kirchenplatz (bis 9. Mai).

Was sich in den Museen und Ausstellungshäusern der Region tut, finden Sie auf unserer Seite "Links"