Kunstkreis Tennenlohe
Vereinsgeschichte
http://www.kunstkreis-tennenlohe.de/vereinsgeschichte.html

© 2017 Kunstkreis Tennenlohe

Unsere Termine:

 

Sa/So. 21./22.Oktober

Tennenloher Kunstwochenende

Fr/So. 3./5.November

Kunstfahrt nach Frankfurt, Bonn, Köln, Wuppertal und Wiesbaden

Vereinsgeschichte

1996 hatte der in Tennenlohe lebende Künstler Dieter Erhard mit seiner "Galerie im Gässla" zum ersten Mal eine "Fiesta de Arte" veranstaltet, die während der Tennenloher Kirchweih ausländische und fränkische Künstler zu gemeinsamer Arbeit auf einer Wiese am Ortsrand versammelte. Schnell wurde die "Fiesta de Arte" zu einem festen Programmpunkt des sommerlichen Kulturlebens in Erlangen

1999, nach der vierten "Fiesta de Arte" wurde der Kunstkreis Tennenlohe e.V. mit dem Ziel gegründet, die „Fiesta de Arte“ zu unterstützen und öffentlichen Partnern gegenüber neben Dieter Erhard einen zusätzlichen Ansprechpartner zu bieten.  

Anfang 2002 entschloss sich Dieter Erhard, den Mittelpunkt seiner Aktivitäten – zumindest zeitweise – in die USA und nach Mittelamerika zu verlegen und sich mehr dem eigenen künstlerischen Schaffen zu widmen. Daher fiel die „Fiesta de Arte“ 2002 aus. Es war dann folgerichtig, dass mit der 7. „Fiesta de Arte“ 2003 der Kunstkreis Tennenlohe Trägerschaft und Organisation übernahm. Dabei wurde das Konzept von Dieter Erhard weiter entwickelt. Zwischen drei und fünf Künstler aus Erlanger Partnerstädten bzw. Mittelfrankens Partnerregionen, aber auch aus weit entfernten Ländern, trafen hier Mitglieder der "Gruppe plus" des Erlanger Kunstvereins, Studenten der Nürnberger "Akademie der Bildenden Künste" und andere fränkische Teilnehmer. Dabei bleiben die von den ausländischen Gästen gestalteten Kunstwerke in Tennenlohe. Im "Arvena Business Hotel" findet jeweils parallel eine Ausstellung statt.

Nach der 12. "Fiesta de Arte" 2008 beschlossen die Mitglieder des Kunstkreises, ein neues Konzept zu entwickeln. 2009 gab es daher auf der "Wiese an der Wied" keine Veranstaltung, dafür im "Arvena Business Hotel" ein "Tennenloher Zwischenspiel". 2010 - 2012 konnten wir mit Unterstützung von "DER BECK" und weiterer Spnsoren den "Tennenloher Kunstförderpreis" an Kunststudenten von Hochschulen im Umkreis von etwa 300 um Nürnberg verleihen 

2005 lud der Kunstkreis erstmals, 2007 und dann auch 2009 und 2011 die in Tennenlohe kreativ Tätigen zu einer gemeinsamen Ausstellung ein. 2010 fand ein Ausstellungs-Wochenende mit Tennenloher Fotografen statt. 

Gemeinsame Fahrten zu Museen und Ausstellungen führten Mitglieder des Kunstkreises und andere Interessierte bisher nach München, Schwäbisch Hall  und Bönnigheim, Chemnitz, Frankfurt, Murnau und Bernried, Schweinfurt, Jena, Lichtenstein, Leipzig, Halle, Weimar, Regensburg, Landshut, nach Dresden und Berlin, Essen, Wuppertal, Bremen und Worpswede, einzelne Orte davon mehrfach. Gemeinsam besuchte man Ausstellungen, Museen, Galerien und Künstler-Ateliers in der Region.

So kommen Sie zurück zur Hauptseite des Menüpunktes "Verein"