Kunstkreis Tennenlohe
Tennenloher Kunstförderpreis 2011
http://www.kunstkreis-tennenlohe.de/tennenloher-kunstfoerderpreis-2011.html

© 2017 Kunstkreis Tennenlohe

Unsere Termine:

 

Sa/So. 21./22.Oktober

Tennenloher Kunstwochenende

Fr/So. 3./5.November

Kunstfahrt nach Frankfurt, Bonn, Köln, Wuppertal und Wiesbaden

Tennenloher Kunstförderpreis 2011

Zum zweiten Mal hat es uns "Der Beck" ermöglicht, einen Tennenloher Kunstförderpreis unter Kunststudenten im Umkreis von ca. 300 km um Nürnberg auszuschreiben. Vom 19. bis zum 21. August trafen sich die acht Finalisten zum Wettstreit auf dem malerischen Platz auf der Wiese an der Wied in Erlangen-Tennenlohe. Und es war ein wunderschönes Fest.

Samuel Fath ist der Gewinner des Wettbewerbs 2011. Der 27-jährige Künstler studiert im 12. Semester Bildhauerei bei Professor Sabine Groß an der "Kunsthochschule Mainz". Ausgezeichnet wurde er für die Arbeit mit dem Titel "Versunken" - eine Pyramide aus Metall, die im Weiher schwimmt und ihre Umgebung nach allen Seiten reflektiert. Der 1. Preis ist mit Euro 3000.- dotiert und schließt den Verbleib der Arbeit am Veranstaltungsort ein. 

Beide zweite Preise gingen an Studenten der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Mihyun Hwang und Yaron Bekker studieren bei Professor Mariella Mosler. Mihyun Hwang war mit einer Installation "Ihre Badewanne" vertreten, Yaron Bekker mit der Skulptur "Zwei Seelen wohnen in meiner Brust". Dank der Sponsoren "Sparkasse Erlangen" und "Arvena Business Hotel" konnten erstmal die zweiten Preise von je Euro 500.- vergeben werden.


Sieger Samuel Fath (rechts) mit Mihyun Hwang und Yaroni Bekker

Im Frühjahr waren Kunststudenten aus Nürnberg, München, Stuttgart, Karlsruhe, Mainz, Frankfurt, Offenbach, Kassel, Halle, Weimar, Leipzig, Dresden, Prag und Linz eingeladen worden, sich mit einer plastischen Arbeit zu bewerben und sich hier bei einem Wettbewerb parallel zur Tennenloher Kirchweih vorzustellen. An der Endrunde nahmen teil: Yaron Bekker (Kunstakademie Stuttgart, Klasse Mosler),Jong Su Chu (Kunstakademie Nürnberg, Klasse Bury), Samuel Fath (Kunsthochschule Mainz, Klasse Groß), Mihyun Hwang (Kunstakademie Stuttgart, Klasse Mosler), Jiri Kovarik (AVU Prag, Klasse Zeithamml), Michael Krainer (Kunstuniversität Linz, Klasse Louis), Christian Öhlinger (Kunstuniversität Linz, Klasse Grubinger), Erik Sturm (Kunstakademie Stuttgart, Klasse Jankowski)

Mitten im Tennenloher Publikum beschäftigten sie sich von Freitag bis Sonntag mit ihrem Wettbewerbsobjekt und mit weiteren Arbeiten. Darüber hinaus hatten alle Teilnehmer Werke von Klassenkameraden mitgebracht, die parallel zum Wettbewerb in einer Ausstellung im Arvena Business Hotel gezeigt wurden. Bei beiden Veranstaltungen freuten wir uns über die Grußworte des Erlanger Oberbürgermeisters Dr. Siegfried Balleis

Impressionen aus dem "Arvena Business Hotel"

Impressionen von unserer Veranstaltung "An der Wied"

Höhepunkt der Veranstaltung war der Rundgang der Jury (Dr.Melitta Kliege - Neues Museum Nürnberg, Ina Neddermeyer - Kunstpalais Erlangen, Gertrud Reich-Schowalter - Kunstkreis Tennenlohe), Dr.Claus Pese - früher Germanisches Nationalmuseum, Hans-Peter Klatt - Nürnberger Zeitung und Dieter Erhard - für den Hauptsponsor "Der Beck")´am Sonntagnachmittag mit der anschließenden Preisverleihung  Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz beim gemeinsamen Abendessen oder den Ausflügen nach Erlangen und Nürnberg.

Fotografen: Bernd Böhner - Erlanger Nachrichten, Fengler - Nordbayerische Zeitung, Gertrud Reich-Schowalter, Rolf Schowalter, Ingrid und Dietrich Puschmann

zurück zur Seite Projekte

So ging's 2011 auf der Wiese an der Wied zu

Zurück Zur Übersicht Weiter

Aus dem "Arvena Business Hotel" und Ausflug nach Nürnberg

Zurück Zur Übersicht Weiter